Skip to main content

4.000 Menschen erhalten sauberes Wasser!

Foto: Amref Health Africa

Nun steht es fest: 2016 wurden 13.000,- EUR gesammelt, die 4.000 Menschen in Kenia zu sauberem Wasser verhelfen werden, indem zwei bis drei Wasserstellen rehabilitiert werden. 

Wie werden die Spendengelder verwendet?

Mit den Spenden in Höhe von 13.000,- EUR plant Gesundheit für Afrika e. V. in Turkana (Nordwesten Kenias) die Rehabilitation von zwei bis drei Wasserstellen zu unterstützen. Diese versorgen nicht nur die ansässige Bevölkerung in Turkana West mit Trinkwasser, sondern zusätzlich die „Kitchen Gardens“, kleine lokale Gesundheitseinrichtungen sowie eine Schule. Zusätzlich gibt es Trainings in den Bereichen Nutzung und Wartung, um die Nachhaltigkeit des Projektes zu gewährleisten.

 

Werden die Spenden nachhaltig eingesetzt?

Ja, bei allen Wasser-Projekten wird sehr viel Wert darauf gelegt, dass diese nachhaltig angelegt sind. Das bedeutet z.B. beim Bau von Brunnen, dass wir die lokale Bevölkerung aktiv beim Bau mit einbeziehen, Wasserkomitees bilden und die Menschen in der Betreuung und Wartung der Wasserstellen ausbilden. Außerdem wird meist Hygiene- und Sanitärtraining angeschlossen – dies ist wichtig, um sicherzustellen, dass nicht nur sauberes Wasser aus den Quellen kommt, sondern auch das Wissen vorhanden ist, wie das Wasser transportiert (keine verunreinigten Kanister, Benzinkanister etc.) und gelagert werden muss (unzugänglich für Tiere etc.).

 

Wie können Sie helfen?

Ganz einfach: indem Sie spenden! Um in Zukunft weitere Wasserstellen zu rehabilitieren, benötigt Gesundheit für Afrika e. V. weitere Unterstützung. Wir würden uns freuen, wenn auch Sie einen Anteil in Form einer Spende beitragen. Dies können Sie unkompliziert unter dem Feld "Spenden". Eine Spendenbescheinigung wird Ihnen selbstverständlich ausgestellt.